Alsumer Berg

Ich muss gestehen, dass die folgenden Fotos schon etwas länger auf meiner Festplatte schlummern. Genau genommen seit 2011, aber irgendwie waren zwischenzeitlich andere Foto-Projekte wichtiger. Nun gut, jetzt sind sie ja fertig und Ihr könnt Euch mit einer – eher nicht so bunten – Mischung aus Industrie und Landschaft auseinandersetzen.

Weiterlesen

Duisburg Innenhafen

Vor vielen Jahrhunderten – ungefähr so ums Jahr 1000 – floss der Rhein dort entlang wo heute der Duisburger Innenhafen liegt. Irgendwann in der Zeit danach, verlagerte er sein Bett Richtung westwärts, was wiederum dafür sorgte, dass Duisburg nicht mehr direkt am Rhein lag. Für noch fast vier weitere Jahrhunderte war Duisburg über einen Nebenarm mit dem Rhein verbunden, aber auch diese Verbindung war irgendwann nicht mehr vorhanden. Erst im frühen 19. Jahrhundert sorgte eine Initiative zur Wiederbelebung dieser Verbindung und in der Zeit danach entwickelte sich der Duisburger Hafen zum größten Binnenhafen Europas. Der Innenhafen, welcher ein Teil des Hafens darstellt, war noch in den 1960ern der „Brotkorb des Ruhrgebiets“. Für diese Namensgebung sorgten unter anderem die dort ansäßigen Getreidemühlen, die zu dieser Zeit noch mit dem Schiff beliefert wurden. Im 21. Jahrhundert ist es scheinbar günstiger, solche Transporte auf die Straße zu verlagern.

Weiterlesen

Zwei Brücken

Zwei Brücken – beide führen über den Rhein und sind von Menschenhand erschaffen. Die eine ist nur für Autos gedacht und die andere nur für die Eisenbahn. Die eine ist neu, modern, aus Beton und nicht wirklich schön. Die andere ist alt, hat schon viel erlebt, ist aus Stahl und stellt mit ihrem verzweigtem Stahl-Fachwerk ein Schmuckstück deutscher Ingenieurskunst dar. Reichen zwei Brücken als Motiv für eine Bilderstrecke? Definitiv ja und dies erst recht, wenn man das Umfeld auch noch mit einbezieht. Die komplette Bilderstrecke gibt es hier nach dem Klick ;-)

Weiterlesen