Tod

Der Tod. Schon Blaise Pascal sagte: „Da die Menschen kein Heilmittel gegen den Tod, das Elend, die Unwissenheit finden konnten, sind sie, um sich glücklich zu machen, darauf verfallen, nicht daran zu denken.“ So kann man es natürlich auch mit dem Tod halten, wobei ich mich schon bewusst mit dieser Thematik auseinandersetze und sei es auch nur in Form von Fotografien. Die Mini-Serie „Tod“ zeigt dann auch genau das, was von uns letztendlich über bleibt. Ein paar bleiche Schädel und ausgemergelte Knochen.

Weiterlesen

Zirkus im Kopf – Dieter Drewes

Zirkus im Kopf – eine Bilderserie über Heinz Dieter Drewes Die aktuellste Bilderstrecke auf sensorArt.de soll Euch einen kleinen Einblick in das künstlerische Werk des „Zirkusmalers“ Dieter Drewes ermöglichen. Der gelernte Offset-Drucker und Grafik-Designer verbringt nur die Hälfte des Jahres in Deutschland und hält sich die restliche Zeit über in einem Stadthaus in Spanien auf. Bei seiner letzten Stippvisite in Bottrop, hatte ich die Möglichkeit Ihn in seinem Atelier zu besuchen und dort die ein oder andere Aufnahme zu machen. Aber warum jetzt „Zirkus im Kopf“? Seit seinem 15. Lebensjahr hat er von einem Leben beim Zirkus geträumt, ein Traum der sich aber erst 1981 erfüllen sollte. In diesem Jahr gelang es Ihm die Aufmerksamkeit und Freundschaft von Bernhard Paul zu erlangen, der 1975 in Wien den Cirkus Roncalli gegründet hatte.

Weiterlesen

Plastiken & Bilder von Corinna Durand

Lange gab es im Bereich „Reportage & Berichte“ kein Update mehr. Heute ist es soweit und ich stelle mit grosser Freude eine Künstlerin aus Essen-Kettwig vor. Ihr Name – Corinna Durand. Die 1967 in Essen geborene Künstlerin, war unter anderem Studentin des Figurentheaterkollegs in Bochum und der Freien Kunstakademie Essen. Die von Ihr bevorzugten Materialien sind lufttrocknende Massen, Metall, Papier und natürlich Leinwand + Farbe. Wobei sich ein so kreativer Geist nicht auf ein paar Materialien beschränken lässt. Ganz im Gegenteil – ein so kreativer Kopf ist immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen und Betätigungsfeldern. Mit der Herstellung von Puppen und Figuren beschäftigt Sie sich seit 1994 sehr intensiv, was sich auch in den hier gezeigten Werken widerspiegelt. Wie man aber auch schön in der Bilderserie erkennen kann, ist das Spektrum an Befähigungen und künstlerischen Talent weit gefächert. Kurzum, es macht einfach Spaß, sich an Ihren Werken zu erfreuen.

Weiterlesen