„Wild Horses“

Einer der großen Vorteile vom Leben auf dem Land ist ja der, dass es hier so unbeschreiblich grün und weit ist. Kurzum, es gibt hier jede Menge Platz und Freiräume, in denen sich die Natur ungestört entfalten kann. Und – man glaubt es kaum – es gibt hier tatsächlich auch wildlebende Pferde. Diese leben zwar aus diversen Gründen eingezäunt (zur eigenen Sicherheit, Überwachung durch Veterinäre, …), dass Areal ist aber so weitläufig, dass man die Zäune eigentlich überhaupt nicht wahrnimmt.

So ist es denn auch keineswegs verwunderlich, dass mich mein Weg immer mal wieder dorthin führt. Aufmerksamen Lesern dieses Blogs dürfte darüber hinaus nicht entgangen sein, dass ich vor circa einem Jahr schon einmal eine kleine Fotostrecke über die Dülmener Wildpferde veröffentlicht habe. Dennoch ist es mir heute ein ganz persönliches Bedürfnis, Euch erneut ein paar Impressionen von dieser ganz außergewöhnlichen „Ranch“ zu zeigen.

Viel Spaß mit den „Wild Horses“ ;-)

Euer Maic von SensorArt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.