Ist Talent vererblich?

The Eye

Gibt es etwas Schöneres für einen Vater, als wenn er bei seinem Kind Talent – für was auch immer – entdeckt? Ich denke nicht, vor allem wenn es sich dabei um eine Profession handelt, der man selber schon von Kindesbeinen an frönt.

In diesem Fall geht es natürlich um die Fotografie, die für mich persönlich ja einen ganz großen Stellenwert in meinem Leben einnimmt. Umso schöner für mich zu sehen, dass ich dieses Talent scheinbar vererbt habe (Womit die Eingangsfrage auch beantwortet wäre).

Es mag ja sein, dass ich in diesem Fall nicht ganz objektiv bin, aber die folgende Fotostrecke ist meiner Meinung nach schon ziemlich gelungen für jemanden, der erstens keine eigene Kamera besitzt und zweitens nur sehr selten die Gelegenheit hat mit meinem Equipment zu arbeiten.

Nun gut, genug des Lobes. Schaut Euch diese Mini-Fotostrecke ganz in Ruhe an und urteilt doch ganz einfach selbst. Entstanden sind die Aufnahmen in den Wenger Höfen/Dorsten. Einem Fleckchen Erde, das immer wieder für eine kleine Foto-Serie oder einen erholsamen Spaziergang gut ist.

Blattlos
Blau
Spuren
Letztes Licht
Wie im Herbst
Trist
Weg
The Eye

P.S: Das Bild mit dem Auge habe ich zwar fotografiert, aber alles auf Anweisung meiner Tochter hin. Licht, Pose, Ausschnitt etc. sind ihre ganz eigene Idee gewesen. Ebenso verhält es sich mit der Bildbearbeitung, wo ich auch nur ausführende Kraft, aber nicht der Ideengeber gewesen bin. Von daher bin ich wohl mit Recht stolz auf den kleinen Käfer :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.