Der König ist tot, lang lebe der König

White_Ones

Fast genau ein Jahrzehnt lang hat mir das Galerie-Script 4Images gute Dienste geleistet. Leider ist es in den letzten Jahren sehr still um dieses Projekt geworden und die Entwickler sind anscheinend ebenfalls in den Winterschlaf gefallen (oder in Schockstarre, angesichts der vielen guten Neuentwicklungen auf diesem Sektor, gegen die 4Images wahrlich chancenlos ist).

Die fehlende Weiterentwicklung war in meinen Augen aber nicht das größte Problem, sondern viel eher, dass Sicherheitslücken kaum noch aufgedeckt, geschweige denn geschlossen werden. Zudem stellt mein Web-Hoster jetzt so nach und nach auf PHP 5.4 (und 5.5 im CGI-Modus), so wie auf MySQL 5.5 um. Schließlich wird PHP4 schon seit 2008 nicht mehr unterstützt und die alte Galerie-Software ist ein Kind aus dieser Zeit. Wer garantiert mir nun, dass nach der Umstellung noch alles läuft und das bei diesem alten Unterbau in Sachen Technik? Ganz genau, Keiner!

Nicht zuletzt haben mich all diese Gründe schon vor knapp einem halben Jahr dazu bewogen, mich nach einem neuen Zuhause für meine Bilder umzuschauen. Die Testphase war lang und schwierig, denn immerhin habe ich mehr als ein Galerie-Script ausgiebig getest. Unter anderem Koken – welchem ich eine große Zukunft prophezeihe, ZenPhoto – die ihren Update-Prozess und die Rechte-Vergabe niemals in den Griff bekommen werden und zu guter Letzt Piwigo, welches ab nun, und auch in Zukunft, die neue technische Grundlage der SensorArt-Galerie darstellen wird.

Dieser Relaunch der Galerie war ebenfalls eine gute Gelegenheit, einmal so richtig aufzuräumen. Also hieß es falsche Bild-Titel zu korrigieren, ungeschickte Sortierung der Bilder zu beseitigen und Fotos, die nicht mehr meinem heutigen Qualitätsanspruch genügen, zu entfernen.

Ein paar Kategorien sind neu und ein paar alte sind verschwunden, aber trotzdem stehen nach wie vor knapp 3.500 Bilder für Euch zu Verfügung, wobei allein schon knapp ein Drittel auf die Auto-Fotografien entfällt.

So, genug der Worte. Schaut Euch um, testet alles ausgiebig und wer mag, gibt mir per Kommentar, Kontakt-Formular oder E-Mail eine kurze Rückmeldung.

Direkt zur neuen SensorArt-Galerie —>

See ya, Doc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.