Flughafen DUS

In der Überschrift steht „Flughafen DUS“, aber wofür steht dieses „DUS“?. Es handelt sich dabei um einen so genannten IATA-Code, der für den Düsseldorf International Airport das Kürzel DUS vorsieht. So eine IATA-Kennung dürfte jeder internationale Flughafen weltweit besitzen und der Düsseldorfer Airport hat halt diese drei Buchstaben erhalten. Umlaute sind im IATA-Code nicht vorgesehen, daher auch nicht „DÜS“. Leider war das Wetter bei meinem Besuch trist und regnerisch, die Ausbeute konnte sich letztendlich aber doch noch sehen lassen. Das schlechte Wetter ist schließlich auch schuld an den vielen Schwarz/Weiß-Aufnahmen, wobei mir das Fotografieren in S/W immer wieder einen Heidenspaß bereitet. Aber seht am Besten selbst.

Weiterlesen »

Tod

Der Tod. Schon Blaise Pascal sagte: „Da die Menschen kein Heilmittel gegen den Tod, das Elend, die Unwissenheit finden konnten, sind sie, um sich glücklich zu machen, darauf verfallen, nicht daran zu denken.“ So kann man es natürlich auch mit dem Tod halten, wobei ich mich schon bewusst mit dieser Thematik auseinandersetze und sei es auch nur in Form von Fotografien.   Die Mini-Serie „Tod“ zeigt dann auch genau das, was von uns letztendlich über bleibt. Ein paar bleiche Schädel und ausgemergelte Knochen.

Weiterlesen »

Zirkus im Kopf – Dieter Drewes

Zirkus im Kopf – eine Bilderserie über Heinz Dieter Drewes Die aktuellste Bilderstrecke auf sensorArt.de soll Euch einen kleinen Einblick in das künstlerische Werk des „Zirkusmalers“ Dieter Drewes ermöglichen. Der gelernte Offset-Drucker und Grafik-Designer verbringt nur die Hälfte des Jahres in Deutschland und hält sich die restliche Zeit über in einem Stadthaus in Spanien auf. Bei seiner letzten Stippvisite in Bottrop, hatte ich die Möglichkeit Ihn in seinem Atelier zu besuchen und dort die ein oder andere Aufnahme zu machen. Aber warum jetzt „Zirkus im Kopf“? Seit seinem 15. Lebensjahr hat er von einem Leben beim Zirkus geträumt, ein Traum der sich aber erst 1981 erfüllen sollte. In diesem Jahr gelang es Ihm die Aufmerksamkeit und Freundschaft von Bernhard Paul zu erlangen, der 1975 in Wien den Cirkus Roncalli gegründet hatte.

Weiterlesen »

Dr. Mustang-Tage 2010 am Centro

Hi folks, endlich sind auch die Fotos von den Dr. Mustang-Tagen 2010 am Centro fertig und können hier im Blog angeschaut werden. Ich hoffe doch sehr, dass für den ein oder anderen etwas dabei ist, denn die Bandbreite der gezeigten Motive und deren Bearbeitung ist auch dieses Mal sehr breit gefächert. Leider war der zweite Veranstaltungstag total verregnet und es gibt daher nur wenige Bilder von diesem Tag. Aber so what, es sind auch so genug Motive zusammen gekommen. Viel Spaß beim Ansehen der Bilder ;-)

Weiterlesen »

Mopar Nationals 2010

Am letzten Wochenende – dem 31.07.2010 – fanden in Herten auf der Zeche Ewald die alljährlichen Mopar-Nationals statt. Daher hieß es auch in diesem Jahr:“Wir heißen alle Dodge, Plymouth, Chrysler, Imperial und DeSoto bis Baujahr 1979 willkommen!“ Wie auch schon in den vergangenen Jahren, so gab es auch auf dem aktuellen Treffen die ein oder andere automobile Perle zu bewundern. Die dort entstandene Bilderstrecke ist seit heute online und kann unterhalb von diesem Artikel angeschaut werden. Viel Spaß beim Ansehen der Fotos ;-)

Weiterlesen »

Plastiken & Bilder von Corinna Durand

Lange gab es im Bereich „Reportage & Berichte“ kein Update mehr. Heute ist es soweit und ich stelle mit grosser Freude eine Künstlerin aus Essen-Kettwig vor. Ihr Name – Corinna Durand. Die 1967 in Essen geborene Künstlerin, war unter anderem Studentin des Figurentheaterkollegs in Bochum und der Freien Kunstakademie Essen. Die von Ihr bevorzugten Materialien sind lufttrocknende Massen, Metall, Papier und natürlich Leinwand + Farbe. Wobei sich ein so kreativer Geist nicht auf ein paar Materialien beschränken lässt. Ganz im Gegenteil – ein so kreativer Kopf ist immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen und Betätigungsfeldern. Mit der Herstellung von Puppen und Figuren beschäftigt Sie sich seit 1994 sehr intensiv, was sich auch in den hier gezeigten Werken widerspiegelt. Wie man aber auch schön in der Bilderserie erkennen kann, ist das Spektrum an Befähigungen und künstlerischen Talent weit gefächert. Kurzum, es macht einfach Spaß, sich an Ihren Werken zu erfreuen.

Weiterlesen »