„Wolkenstürmer“

Alle zwei Jahre findet in meiner Heimatstadt ein ganz besonderes Spektakel statt: die „Flugtage Dorsten“. Und auch in diesem Jahr habe ich es mir nicht nehmen lassen, dieser Veranstaltung einen Besuch abzustatten. Selbstredend mit meiner Kamera und ganz viel guter Laune im Gepäck. Doch dazu später mehr …

Gastgeber war auch in diesem Jahr wieder der Luftsportverein Dorsten e.V., auf dessen Segelflugplatz die Flugshow samt Rahmenprogramm stattfand. Darüber hinaus sorgt der LSV Dorsten bei den Flugtagen dafür, dass den Besuchern möglichst viele „Fliegende Kisten“ präsentiert werden.

Womit wir auch beim eigentlichen Thema wären, die wirklich interessanten Flugmaschinen und die diesjährige Auswahl war nun wirklich nicht von schlechten Eltern!

Vom größten zivilen Doppeldecker der Welt – der Antonov AN-2 – bis hin zum fliegenden Giftzwerg – der EXTRA E300SC – war so ziemlich für jeden Geschmack etwas dabei. Darüber hinaus standen einige der Flugzeuge – und auch ein Helikopter – für Besucherrundflüge bereit.

Nun gut, Flugzeuge fotografieren ist das eine und selber mitfliegen das andere. Ganz ehrlich? Ohne mich! Ich sage nur ein Wort: „Flugangst“.

Alles in allem ist dies aber kein wirkliches Problem; lassen sich doch von der guten alten Mutter Erde aus auch extrem spektakuläre Aufnahmen anfertigen.

So in diesem Fall geschehen und ich hoffe doch sehr, dass meine Foto-Strecke den Titel „Wolkenstürmer“ zu recht trägt.

Viel Spaß und bis demnächst,

Euer Maic von SensorArt ;-)

Dieser Beitrag wurde unter Artikel & Bilder abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu „Wolkenstürmer“

  1. Peter Plessa sagt:

    Nur fliegen ist schöner,Maic da brauchste keine Flugangst haben,selbst die Oldies sind top in Schuß. Hätte ich mehr Moneten beigehabt ich wäre trotz Höhenangst geflogen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.