Archiv der Kategorie: Musikalisch

Mastodon – Emperor of Sand

Als großer Fan von Bands wie Dream Theater, Symphony X und Opeth, feiere ich den neuen Langspieler von Mastodon gerade ganz besonders. Ist doch für mich als alten Progger und Metaller so ziemlich von jeder dieser musikalischen Stilrichtung etwas mit dabei. „Zum Glück!“, kann ich da nur sagen. Denn ich kann mich doch nicht so ganz des Eindrucks erwehren, dass die Jungs aus Atlanta (Georgia/USA) auf fast jedem ihrer Alben ein wenig ihren Stil ändern müssen.

Weiterlesen

„ChamberJazz goes Christmas“

Das Leben steckt doch manchmal wirklich voller Zufälle. Da geht man nichtsahnend auf den Geburtstag eines langjährigen und sehr guten Freundes, nur um dann dort einen anderen Kollegen aus Jugendtagen wiederzutreffen, der sich wiederum in den letzten Jahren einen sehr guten musikalischen Ruf zugelegt hat. Genau genommen ist er eines von den drei Masterminds, die zusammen das Ensemble „ChamberJazz“ bilden.

Weiterlesen

Opeth – Damnation

Ein Album, wie ein Spaziergang durch einen Herbstwald im Regen; düster, melancholisch und traurig, dabei aber stets leise und niemals laut.

Weiterlesen

„Unheiliges“ aus dem Archiv

Unheilig - DemutEs ist ja fast schon „Unheilig“, was man beim Stöbern im Archiv so alles entdeckt ;-)

Weiterlesen

10 Jahre xnay.at

Folgender Pressetext ist hier gerade angekommen:

Im Juli (ganz genau am 16. Juli) 2001 ging Xnay erstmals online. Damals noch als sehr kleines Online-Zine zu alternativer Musik mit News, Reviews, Interviews usw. Mittlerweile liegt der Fokus jedoch auf Konzertfotos, ansonsten hat sich jedoch nicht so viel verändert: Die vertretenen Bands sind nach wie vor hauptsächlich aus den Bereichen Hardcore, Punk, Rock und Metal. Die komplette Seite ist weiterhin werbefrei und fast alle Konzertfotos werden in Wien aufgenommen. Seit der Neugestaltung der Website im Januar 2010 erscheint außerdem in unregelmäßigen Abständen ein PDF-Zine mit ausgewählten Konzertfotos im größeren Format. Das 10-jährige Jubiläum der Website war Anlass für die zweite Ausgabe. Diese enthält auf 22 Seiten 55 Fotos von 31 Bands.
Das PDF hat den Vorteil, dass ich hier gezielt die meiner Meinung nach besseren Fotos präsentieren kann und die Gestaltung des Layouts freier ist als dies auf der Website selbst je möglich wäre.

Dem ist nicht viel hinzuzufügen, außer einem herzlichen „Glückwunsch“ und „Weiter so“. Ich persönlich freue mich schon jetzt auf viele neue & geniale Fotos aus der Musik-Szene rund um Wien.

Als Unterstützung für dieses tolle Foto/Musik-Projekt gibt es daher jetzt erst einmal den Link zur eigentlichen Hauptseite von xnay.at:

xnay.at

Der folgende Link führt zur wirklich toll gestalteten, zweiten Ausgabe des xnay-zines im PDF-Format:

xnay.at / xnay-zine #2

(© Photo „The Dillinger Escape Plan“ by Thomas Hassler / xnay.at)

Der Punk-Paparazzi schlägt erneut zu

Es ist noch gar nicht so lange her, da habe ich hier bei sensorArt.de den „Punk-Paparazzi“ Thomas Hassler aus Österreich vorgestellt.

Nun – keine drei Monate später – holt er zu einem erneuten Rundumschlag aus.

Folgender Pressetext erreichte mich gerade per E-Mail:

„…seit heute sind Konzertfotos von genau 300 verschiedenen Bands online. Insgesamt handelt es sich dabei um knapp 5000 Fotos von Bands wie der Hardcore-Gruppe 108, den momentan erfolgreichen Mastodon bis hin zu den österreichischen Zombiefied. Das Archiv wird laufend mit neuen Fotos ergänzt…“

Ich kann also an dieser Stelle nur dringend einen erneuten Besuch von www.xnay.at empfehlen!

(© Photo „UK Subs“ by Thomas Hassler / xnay.at)

Seite 1 von 212